Biotechnologie 

Schutz vor gefährlichen biologischen Arbeitsstoffen und infektiösen Erregern

Das Gebiet der Biotechnologie umfasst die Nutzung zellularer und molekularbiologischer Prozesse zur Entwicklung von Technologien und Produkten, welche die Lebensqualität durch Fortschritte in Bereichen wie Medizin, Landwirtschaft, Brennstofferzeugung und Gewässerschutz steigern. Die Forschung und Entwicklung in der Biotechnologie erfolgt durch Universitäten, Krankenhäuser, Pharma- Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie Regierungsbehörden und militärische Einrichtungen.

Strenge regulatorische Vorschriften regeln den Betrieb von Biosicherheitslabors und basieren auf einem vierstufigen Gefahrenklassifizierungssystem, das von keinen bzw. geringen Risiken für Einzelne und die Gesellschaft bis hin zu hohen Risiken für Einzelne und die Gesellschaft reicht. Containment-Filtrationsanlagen sind unerlässlich, um die Sicherheit der Mitarbeiter eines Biosicherheitslabors, der Gesellschaft und der Umwelt zu gewährleisten.

Behebung der Risiken in Zusammenhang mit der biotechnologischen Forschung

  • Die Forschung mit Krankheitserregern wie Viren, Parasiten, bakteriellen Mikroorganismen oder genetisch veränderten Organismen birgt aufgrund ihres unvorhersehbaren Verhaltens potenzielle biologische Risiken – nicht nur für den Menschen, sondern auch für die Umwelt.
  • Die Sorge um biologische Sicherheit entsteht teils durch die Entstehung neuer Krankheiten oder das Wiederauftreten von Krankheiten, die bereits als ausgerottet galten.
  • Biotechnologische Labors benötigen Biosicherheitsmaßnahmen, die auf den Schutz der Mitarbeiter, der Bevölkerung und der Umwelt ausgelegt sind.

Biologische Risiken lassen sich durch die korrekte Anwendung international anerkannter Verfahren mindern und kontrollieren. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Sachgemäße mikrobiologische Verfahren
  • Geeignete Einrichtungen
  • Schutzbarrieren
  • Spezielles Training
  • Schulung des Laborpersonals
  • Angemessene Containment-Vorrichtungen, wie komplett eingehauste Luftfiltrationsanlagen

Fertigung aus einer Hand und Expertise in kritischer Biosicherheit

AAF hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und Prüfung kompletter, kundenspezifischer Containment-Filtrationsanlagen mit HEPA-Filtern und maximaler Filtrationseffizienz für eine nahezu feinstaubfreie Laborumgebung spezialisiert, um eine Produktkontamination zu verhindern. Darüber hinaus filtern und binden diese Anlagen schädliche Mikroben, indem sie diese aus der Abluft abscheiden.

Die führende Kompetenz von AAF in kritischen Anwendungen und Komplettanlagen aus einer Hand gewährleistet die Einhaltung der strengen regulatorischen Vorschriften für Biosicherheitslabors und ausfallsicheren Schutz vor erheblichen potenziellen Gefahren, die mit der biotechnologischen Forschung und Entwicklung einhergehen.