Produktübersicht

Typische Anwendungen

  • Gewerbliche Gebäude
  • Schulen und Universitäten

Spezieller Filtermedium-Aufbau sorgt für sauberere Luft und eine längere Standzeit

Größere Filteroberfläche

Das Filtermedium des 5700 enthält wesentlich mehr Glasfasern pro Quadratmeter als Standardfilter. Dadurch entsteht eine größere Oberfläche, die größere Mengen von Schmutzpartikeln auffangen kann. Diese Fasern ermöglichen darüber hinaus eine signifikate Reduzierung des Anfangsdruckverlusts.

Progressive Dichte

Durch die progressive Verdichtung kann das Filtermedium der 5700 Filter über seine gesamte Tiefe hinweg mehr Schmutz aufnehmen. Die Fasern an der Lufteintrittsseite sind offenmaschig miteinander verbunden und werden zur Luftaustrittsseite hin progressiv dichter.

Wenn das Medium sauber ist, dringen die Schmutzpartikel tiefer ein, bevor sie eingelagert werden. Mit steigender Verschmutzung des hinteren Bereichs werden die Partikel immer näher an der Lufteintrittsseite absorbiert. Durch diesen besonderen Aufbau werden einerseits eine zu große Belastung der Anströmfläche verhindert und andererseits sowohl Abscheidegrad (Luftreinigungsfähigkeit) als auch Staubaufnahmekapazität (Standzeit) erhöht.

Viscosine™ Bindemittel

Die Glasfasern sind mit einer dicken Schicht des Bindemittels Viscosine von AAF Flanders versehen. Durch seine Dochtwirkung bleibt das hochviskose Bindemittel an den Fasern haften und durchdringt jedes einzelne Schmutzpartikel. Dadurch wird verhindert, dass sich der angesammelte Schmutz ablöst und zur Abluftseite strömt.

Viscosine behält seine schmutzaufnehmenden Eigenschaften während der gesamten Filterstandzeit. Außerdem ist es ungiftig, flammenhemmend und sicher zu handhaben.

Hohe Druckfestigkeit

Das Filtermedium des 5700 ist mit dem speziell formulierten duroplastischen Harz von AAF Flanders behandelt. Dieses bildet an jedem Faserkreuzpunkt eine starke Verbindung, sodass das Medium dem Druck im Luftstrom standhalten kann. Das Filtermedium behält bei Verstärkung von Schmutzlast und Widerstand seine Dicke, ohne dass ein Zusammenfallen oder eine zu große Belastung der Anströmfläche zu befürchten ist.