Produktübersicht

  • Raumseitiger Eingriff zum Filteraustausch
  • Geschweißte Bauweise für Festigkeit und leckagefreien Betrieb
  • Einfacher Zugang zum Filtertesten
  • Mit Glasfaser-HEPA- oder ULPA-Medien oder extrem langlebigem, ePTFE mit niedrigem Druckverlust erhältlich
  • Abnehmbares Schutzgitter aus Edelstahl
  • Vertikale oder horizontale Flussanwendungen
  • Einstellbare Drosselklappe
  • Auf T-Gitter- oder Gipsdecken-Anwendungen ausgelegt
  • Modell mit Wandmontage erhältlich

Typische Anwendungen

  • Pharmazeutisch
Medientyp
  • Glasfaser
  • ePTFE wahlweise
Filtertiefe
  • 12"
Maximale Betriebstemperatur
  • 66˚C (150˚F)

Risikoarme Filtertests und Wartung

Das PharmaGel von AAF International ist ein hochleistungsfähiges HEPA-Modul mit vereinfachter Filterpatronen-Wartung. Die mit vier Halterungen versehenen Patronen können ohne Eingriffe am Modulgehäuse getestet und ausgetauscht werden. Eine Gel-Dichtungstasche sorgt für luftdichte Integrität an der Filter-zu-Modul-Dichtung.

Das PharmaGel eignet sich ideal in Industrien mit kritischen Verfahren, etwa Pharmaproduktion, in denen ein schneller und einfacher Austausch des HEPA-Filters notwendig ist. Optionale Aerosol-Verteilungsrohre ermöglichen eine einfache Integritätstestung des Filters und des Moduls. Standardmäßig ist ein vorgelagerter Anschluss vorhanden, der die Messung des Druckverlusts beim HEPA-Filter oder die Prüfung der nachgelagerten Aerosol-Konzentration bei der Filtertestung vor Ort ermöglicht.

Das PharmaGel-Modul umfasst einen AstroCel® II LPD 7,3025 cm-Minifalten-HEPA-Filter von AAF mit einer 5,08 cm-Medieneinheit, die eine Mindesteffizienz von 99,99 % bietet. Darüber hinaus ist ein Laser-getesteter ULPA-Filter erhältlich, der eine Effizienz von 99,9995 % bei 0,12 µm bietet. Sämtliche AAF-Astrocel II-Filter werden vor der Lieferung auf Porenlecks geprüft, um eine problemlose Installation zu gewährleisten. Darüber hinaus sind AstroCel II-Filter mit 7,62 cm und 10,16 cm für extra tiefe Gehäuse erhältlich.

Neben den oben aufgeführten Mikroglas-HEPA-/ULPA-Optionen bietet AAF auch eine Produktlinie von Hochleistungs-HEPA-/ULPA-Filtern, die ein ePTFE-Medium mit extrem geringem Druckverlust nutzen. Diese Filter-Produktlinie kann auch im PharmaGel als optionales Upgrade verwendet werden.

Robuste, leckagefreie Bauweise

Das PharmaGel-Gehäuse ist aus robustem, geschweißten Aluminium mit einem bündig montierten Edelstahlgitter gefertigt. Das luftdichte Gehäuse umfasst auf der nachgelagerten Seite einen vollständig aus Aluminium gefertigten Flansch zur Verwendung mit einem herkömmlichen T-Träger-Gittersystem. Der runde Einlass auf der Oberseite ist mit einer Drosselklappe versehen, die bequem von der nachgelagerten Seite bedient werden kann. Hierfür kommt ein Drehmechanismus zum Einsatz. Eine perforierte Diffuserplatte unterhalb der Drosselklappe ermöglicht eine gleichmäßige Luftverteilung über das Filter.

1-2,54-1,27 cm breites Edelstahl-Putzprofil ist für die Montage des PharmaGel in harten Deckenmaterialien erhältlich. Außerdem ist ein 1,5875 cm breites Putzprofil für die Montage des PharmaGel in T-Gitter-Systemen mit invertiertem Gitter erhältlich.

Für die Verwendung des PharmaGel in seismisch aktiven Gebieten stehen Aufhängelaschen zur Verfügung. Aufhängelaschen werden an den Körper des PharmaGel geschweißt, um Leckagewege durch mechanische Befestigungen zu vermeiden.

Fragen?