Produktübersicht

  • Erhältlich in den Energieeffizienzklassen ≥ 99.995 % und ≥ 99.99995 % für MPPS (H14 und U16 nach EN1822-1:2009)
  • Patent angemeldet, Polymer-Basis, Dual-Density, Membranen aus expandiertem Polytetrafluorethylen – ePTFE 
  • Minipleat-HEPA-Filter mit niedrigstem Druckverlust
  • 35 mm und 50 mm Faltenhöhe
  • Rahmen aus eloxiertem stranggepressten Aluminium oder Edelstahl
  • Lieferbar innFlachdichtungs-, Geldichtungs- und Messerkanten-Ausführung
  • Klemmenabdeckung verfügbar
  • Schmelzkleberversiegelte Separatoren (Hotmelt)

Typische Anwendungen

  • Pharmazeutisch
  • Pillenkapselung
EN1822
  • H13
  • H14
Filtertiefe
  • Verschiedene
Medientyp
  • ePTFE
Rahmenmaterial
  • Eloxiertes extrudiertes Aluminium
Trennzeichen Stil
  • Band Hot Melt
Dichtungsmaterial
  • PU
  • Neopren
  • EPDM
  • Gelsiegel-Filter
Maximale Betriebstemperatur
  • 70 ˚C
Zertifizierung
  • UL900

Die ePTFE-Technologie von AAF International - Die heutige Alternative zu empfindlichen Mikroglas-HEPA-Filtern

Das Minifalten-HEPA-Filter MEGAcel II, das speziell für die einzigartigen Erfordernisse und Herausforderungen der Pharmaindustrie entwickelt wurde, bietet die bewährte Langlebigkeit, Kompatibilität mit Polyalphaolefin (PAO), eine hohe Partikel-Filtrationseffizienz sowie den geringsten Druckverlust. Dadurch wird es den Anfordrungen der Pharmaherstellung gerecht. Die beste Wahl für die anspruchsvollsten Anwendungen und noch dazu zeit- und geldsparend bei Verringerung des Kontaminationsrisikos und von ungeplanten Stillstandszeiten. Dank den geringsten Gesamtbetriebskosten aller Minifalten-HEPA-Filter trägt das MEGAcel II zum Schutz Ihres Umfelds, zur Verringerung Ihrer Geschäftsrisiken und zur Optimierung Ihrer Ausgaben für reine Luft bei.

Bewährte Zuverlässigkeit und außergewöhnliche Leistung

  • MEGAcel II wurde entwickelt, um die Betriebszeiten von Reinräumen zu erhöhen und die Risiken der Pharmaherstellung zu verringern
  • Das ePTFE-Medium in Pharmaqualität hat sich langlebiger als Mikroglasfaser erwiesen, und das bei hervorragender Leistung
  • Extreme Langlebigkeit und Reißfestigkeit, die 84-fache Faltenfestigkeit von Mikroglasfaser
  • Chemical-resistant capabilities reduce media degradation in highly corrosive environments
  • Außergewöhnliche Wasserbeständigkeit im Vergleich zu ultrafeinem Mikroglas
  • Extrem geringes Ausgasen chemischer Komponenten, wodurch Reinluft höchster Qualität möglich ist
  • Minifalten-Filter mit dem geringsten Druckverlust der marktgängigen Modelle, wodurch der Stromverbrauch und somit Kosten gesenkt werden
  • MEGAcel II und ePTFE-Medien werden in ISO 7-Reinraum-Einrichtungen hergestellt, getestet und verpackt, um höchste Reinheit, Qualität und Einheitlichkeit zu ermöglichen

Branchenweit höchste Langlebigkeit

Unabhängige Tests haben ergeben, dass MEGAcel II-HEPA-Filter mit ePTFE-Medientechnologie im Vergleich zu Filtern mit herkömmlichen ultrafeinen Mikroglasfaser-Medien eine besonders hohe mechanische Festigkeit aufweisen.


Die herausragende mechanische Festigkeit zeigt sich durch eine hohe Reißfestigkeit, einen hohen Platzdruck und eine hohe Scheuerfestigkeit. ePTFE-Medientechnologie wahrt ihre Integrität durch hohe Beständigkeit gegenüber potenziellen Schäden, etwa Missgeschicke bei Handhabung oder Installation. Das bedeutet, dass das Risiko eines Filterausfalls minimiert wird und  Abschuppen der Faser, das beim Eintritt in den Luftstrom eine Kontamination bewirken könnte, vermieden wird. Dadurch verringert sich das Risiko des Eintritts von Schadstoffen in das Reinraum-Umfeld. Der Schutz von sterilen Produkten und des Reinraum-Personals wird optimiert. Verbesserungen bei Qualitäts-Risiko-Management-Systemen wichtiger Anwendungen gewährleistet eine einheitliche  Lieferung hochwertiger Produkte und die Verringerung der Ausfallraten.


Verringerung des Betriebsrisikos

Die Pharmaindustrie schätzt, dass 77 % der Produktions-Ausfallzeiten auf Ausfälle von Komponenten und Umgebungsprobleme zurückzuführen sind. Diese Ausfallzeiten können durch Ausfälle von HEPA-Filter bedingt sein. Herkömmliche HEPA-Filter fallen üblicherweise aufgrund eines Kontakts, kombiniert mit der mangelhaften mechanischen Festigkeit des Filters aus. Die bei solchen Ausfällen erforderlichen Maßnahmen umfassen Reparatur/Austausch des HEPA-Filters, Zertifizierung der Reparatur oder Neuinstallation, Ermittlung eines potenziell kontaminierten Produkts sowie die Erstellung eines Risikobewertungsberichts.  Um dem Risiko wirksam zu begegnen und die Kosten für einen erfolgreichen Betrieb effizient zu verwalten, sind HEPA-Filter mit deutlich höherer Zugfestigkeit erforderlich, die äußerst beständig gegenüber chemischen Einflüssen sind und somit vorzeitige Lecks und Ausfälle verhindern.

Verlängerung der Laufzeit

Während gemäß FDA-Testrichtlinien zweimal jährlich eine Leckage-Audit-Zertifizierung erforderlich ist, ist in nicht kritischen Räumen nur einmal jährlich ein Audit erforderlich. Dank der extrem hohen Zugfestigkeit und Langlebigkeit der gefalteten ePTFE-Filtermedien, die 84 Mal höher ist als jene von Mikroglasfaser, könnten ISO 7- und ISO 8-Bereiche jährlich getestet werden. Durch die Erhöhung der Zeiträume zwischen den Zertifizierungen werden die PAO-Exposition gegenüber der Geldichtung (Verschlechterung des Gels) und die Arbeitskosten verringert und die Produktionszeit wird erhöht.

MEGAcel II-Audit mit Zähler für diskret vorliegende Partikel

Dank der neuen ePTFE-Medientechnologie von AAF können MEGAcel II-Filter jetzt einem Scan-Test mithilfe des Branchenstandard- Photometers bei Standard-Aerosol-Konzentrationen sowie mithilfe der Discrete Particle Counter(DPC)-Methode unter Verwendung geringer Aerosol-Konzentrationen unterzogen werden.

Das MEGAcel II-Filter enthält ein Dual-Density-ePTFE-Medium- Technologie-Medium, das speziell zum Rückhalten äquivalenter Mengen an Aerosol mit äquivalentem oder geringerem Anstieg des Druckverlustes als bei ultrafeiner Mikroglasfaser entwickelt wurde. Die Dual-Density-ePTFE- Schichten ermöglichen eine gründliche Erfassung zunehmend kleinerer Feststoffpartikel.


Unabhängige Laborstudien haben ergeben, dass MEGAcel II- -Filter mit ePTFE-Medientechnologie eine bessere PAO-Rückhalte-Kapazität aufweist als herkömmliche ultrafeine Mikroglasfaser-HEPA-Medien, wie  nachstehende Ergebnisse zeigen.

Höhere Chemikalienbeständigkeit

Hohe Korrosionsbeständigkeit
Die ePTFE-Filtermediumtechnologie zeigt in hoch korrosiven Umgebungen nachweislich eine hohe Beständigkeit und kann Angriffen häufiger Dekontaminationschemikalien standhalten. Beide Komponenten der ePTFE-Filtermedientechnologie, die Membran- und die Vlieslage, bleiben bei Kontakt mit den oben aufgeführten Desinfektionsmitteln bei vorschriftsgemäßer Dauer und Konzentration stabil.

Hervorragende Wasserbeständigkeit
Den Labortestergebnissen von AAF International zufolge bietet die ePTFE-Filtermedientechnologie gegenüber ultrafeiner Mikroglasfaser eine höhere Wasserbeständigkeit und somit ein geringeres Beschädigungsrisiko.

Vernachlässigbare Ausgasung
Die ePTFE-Filtermedientechnologie dünstet nur wenig chemische Bestandteile aus und ermöglicht damit im Marktvergleich die höchste Luftsauberkeit.

Für Größen und Leistungsdaten:

Vollständige Broschüre herunterladen

Have Questions?