Produktübersicht

  • Energieeffizienter als jede andere Kassette der Konkurrenz
  • Konstruiert für eine vollständige Mediennutzung
  • Für eine bessere Passform und Abdichtungsintegrität in jedem Kassettenhaltesystem
  • Das klebstofffreie Design verhindert Ausgasen, Bypässe und Leckagen
  • Gefüllte Kassetten sind UL-klassifiziert
  • Mehrere Patente beantragt

Typische Anwendungen

  • Gewerbliche Gebäude
  • Daten-Center
  • Nahrungsmittel und Getränke
  • Gesundheitswesen
  • Gastronomie und Unterkünfte
  • Mikroelektronik
  • Museen und historische Lagerung
  • Zellstoff und Papier
  • Schulen und Universitäten
  • Abfallwirtschaft
  • Abwasserbehandlung
Filtertiefe
  • 300 mm
Medientyp
  • Chemisch
Rahmenmaterial
  • High impact polystyrene (HIPS)

Energieeffizient

Die optimierten Öffnungen der SAAF-T Blenden ermöglichen durch eine verbesserte Aerodynamik und einen verminderten Druckverlust eine höhere Energieeffizienz.

Hochleistungs-Mediennutzung

Bei dem zum Patent angemeldeten Design für einen verbesserten Medieneinsatz entfällt der „Nasenhohlraum“, der in der Regel durch ältere Kassetten entsteht. Nasenhohlräume hüllen bis zu 30 % der chemischen Medien ein und isolieren sie während des gesamten Lebenszyklus der Kassette von einem Kontakt mit dem Luftstrom. Die SAAF Kassette nutzt als einzige Kassette 92 % aller chemischen Medien in der Kassette - und übertrifft damit ältere Kassetten um 25 %.

Robuste Bauweise

Unser zum Patent angemeldetes Design bietet eine Hochdruck-Schnappmontage ohne den Einsatz von Klebstoff. Durch diese solide Konstruktion müssen im Herstellungsprozess keine Klebstoffe, Lösungsmittel oder MEK eingesetzt werden, wodurch eine höhere strukturelle Integrität ermöglicht wird und Probleme mit Gasbypässen beseitigt werden.

Hervorragende Abdichtung

Das Design der SAAF-T-Klappendichtung und der SAAT-T-Nut stellt durch den Einsatz einer Klemmverschraubung zur Verhinderung von Bypässen eine fast vollständige Abdichtung sicher. Zum Patent angemeldete Kunststoffnieten sichern die starren Einfüllkappen an mehreren Punkten zum Schutz vor Stößen oder Lecks im Normalgebrauch. Ältere Kassetten verwenden Aufkleber, Etiketten oder reibungsarme Endkappen, die häufig versagen und das Verschütten chemischer Medien zur Folge haben. Glatte, passende Endblenden ohne Durchlass oder nach außen gedrehte Flansche ermöglichen eine hervorragende Abdichtung zwischen zwei Kassetten.

 

Für Größen und Leistungsdaten:

Vollständige Broschüre herunterladen

Fragen?