Produktübersicht

  • Werkseitig zur leichten Montage vor Ort vormontiert
  • Selbstreinigender Betrieb
  • Niedriger Luftflusswiderstand
  • Lange Lebensdauer
  • Bis zu 92 % Abscheidegrad beim Arizona-Grobstaub-Test 

Typische Anwendungen

  • Pharmazeutisch
  • Gewerbliche Gebäude
  • Mikroelektronik

Das Staub-Louvre-Gehäuse ist ein Hochleistungs-Selbstreinigungsfilter, das mit einem Inertial-Abscheider für die Filtration von trockenen, körnigen Verunreinigungen ausgestattet ist. Typische Anwendungen umfassen:

Vorfilter für Klimaanlagen und Belüftungssysteme unter anspruchsvollen industriellen Bedingungen.
• Vorfilter in Bereichen mit schwierigen atmosphärischen Bedingungen, wie bei Staub- und Sandstürmen.
• Lufteinlassfilter in allen Arten von Industrie-, öffentlichen und Gewerbegebäuden.

Dieses Gehäuse verfügt über eine oder mehrere rechteckige Lufteinlassöffnung(en). Hinter jeder ist eine Staub-Louvre-Tasche mit dem Gehäuse verbunden. Ein Maschendrahtsieb schützt die Öffnung(en) und Louvre(s). 

Das Staub-Louvre-Gehäuse ist in neunzehn Größen erhältlich. Die Primärluft-Kapazität jedes Gehäuses wird vom Druckverlust des jeweiligen Systems bestimmt. Der empfohlene Druckverlust liegt zwischen 125 Pa und 300 Pa über dem Gehäuse. Die Luftkapazität liegt bei 540 und 80, 120 m3/h.

Funktionsprinzip

Unreine Luft tritt in das offene Ende der V-förmigen Louvre-Tasche(n) ein und wird im kleineren Ende des V-Tasche komprimiert, wo die Verunreinigung aus dem Luftstrom entfernt wird. Die saubere Luft tritt über die offenen Louvre-Ritzen aus, während der Staub durch die Trägheit mit dem sekundären Luftstrom auf der Abluftseite in den/die Staubablaufstutzen transportiert wird. Einzelne Stutzen sind durch eine externe Sammelleitung verbunden, durch welche die staubbelastete Luft durch den sekundären Luftventilator zur Entsorgung geführt wird.

 

Fragen?